Plastische Chirurgie

Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Brustchirurgie, Fettabsaugung, Straffungsoperationen, Schamlippenkorrektur, Faltenbehandlung

Dr. med. Sybille Rankl
Fachärztin für Chirurgie und Plastische Chirurgie

Dr. med. Sybille Rankl verfügt über eine 20-jährige Erfahrung auf dem Gebiet der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie. Seit April 2017 verstärkt sie das Team der Fachärzte Rhein-Main. Mehr

Unsere Behandlungsschwerpunkte

Unser Äußeres ist wie unsere Visitenkarte. Deshalb ist für die meisten Menschen ein tadelloses Erscheinungsbild enorm wichtig. Die Plastische Chirurgie kann funktionelle und ästhetische Erkrankungen oder Fehlbildungen korrigieren und Strukturen nach Unfällen, Verletzungen oder Knochenbrüchen wiederherstellen. Im Detail bedeutet dies:

Plastische Chirurgie: Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Im Bereich der Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie behandeln wir operierbare Hautkrebserkrankungen an Gesicht und Körper, die im Rahmen von ambulanten Eingriffen vorgenommen werden können (Kassenzulassung). Außerdem entfernen wir Muttermale und nehmen Narbenkorrekturen vor. Darüber hinaus umfasst das Spektrum der Plastischen Chirurgie die moderne Gesichtschirurgie. Sie kann funktionelle und ästhetische Erkrankungen oder Fehlbildungen korrigieren und Gesichtsstrukturen nach Unfällen, Verletzungen oder Knochenbrüchen wiederherstellen. Auch korrigieren wir andere körperliche, funktionelle oder ästhetische Erkrankungen. Dazu gehören unter anderem Faceliftings, Dermabrasion, Lidchirurgie sowie Ohren-, Nasen-, Kinn-, Jochbein- und Lippenkorrekturen.

Brustchirurgie

Ob aus medizinischen, ästhetischen oder psychischen Gründen: Bruststraffung, Brustverkleinerung, Korrekturen der Brüste und / oder der Brustwarzen, wie auch Brustvergrößerungen zählen zu den häufigsten Eingriffen der Plastischen Chirurgie. Die Fragestellungen beim Gang zum Plastischen Chirurgen sind dabei oft diametral entgegengesetzt. Während eine zu klein empfundene Brust oft psychisch beeinträchtigend wirkt, fühlen sich Frauen mit zu großen Brüsten körperlich eingeschränkt. Unser Ziel ist es, den Patienten mit ihrer individuellen Problematik das für sie geeignete Behandlungskonzept zukommen zu lassen.

Unser Angebot im Bereich Brustchirurgie umfasst Brustverkleinerungen und Brustvergrößerungen bei Frauen sowie Korrekturoperationen bei Männern (z.B. im Rahmen einer Gynäkomastie, also einer Vergrößerung der Brustdrüse). Ob solche Operationen von Versicherungsträgern übernommen werden, muss im Einzelfall geklärt werden.

Fettabsaugung

Viele Menschen treiben Sport und machen eine Diät nach der anderen und trotzdem wollen die ungeliebten Fettpolster nicht weichen. Diese Fettdepots, die sich weder durch diätetische Maßnahmen noch sportliche Betätigung verringern lassen, können durch eine Fettabsaugung (Liposuction) reduziert werden. Dabei wird überschüssiges Fett mit Hilfe feiner Sonden gelöst und abgesaugt, um die Stärke der Fettschicht unter der Haut zu reduzieren. Oberschenkel, Hüften, Reithosen, Gesäß, Bauch und Doppelkinn sind hier die typischen Problemzonen. Einmal entfernte Fettzellen können sich an gleicher Stelle nicht neu bilden. Das Ergebnis der Behandlung ist somit dauerhaft und unterliegt lediglich dem normalen Alterungsprozess. Die Fettabsaugung ist ferner eine geeignete Methode, das Lipödem zu therapieren, eine krankhafte Veränderung der Fettzellen im Bereich der Beine, Hüfte und Arme. Da es sich hierbei um medizinisch indizierte Eingriffe handelt, kann im Einzelfall die Möglichkeit einer Kostenübernahme durch die Krankenkassen geklärt werden. Um kleinere Fettpolster, wie z.B. das Doppelkinn zu behandeln, setzen wir häufig auch die sogenannte „Fett-weg-Spritze“ (Injektionslipolyse) ein.

Straffungsoperationen

Durch den normalen Alterungsprozess, enorme Gewichtsreduktion oder durch Fettabsaugung kann überschüssige Haut vorhanden sein. Diese können wir zum Beispiel an Bauch, Gesäß, Hüften, Oberschenkeln, Oberarmen und Hals durch geeignete Straffungsoperationen entfernen. Die am häufigsten durchgeführte Bauchdeckenstraffung empfehlen wir, wenn sich die Haut nach starker Gewichtsabnahme oder vorausgegangenen Schwangerschaften und damit verbundener Überdehnung nicht zurückgebildet hat oder wenn es zu einer Überdehnung der Bauchmuskulatur gekommen ist, so dass diese in der Mitte auseinander gewichen ist oder sich ein Mittellinienbruch gebildet hat. Eingezogene, schmerzhafte Narben, meist nach einem Kaiserschnitt, sowie aufeinander reibende Hautpartien, die zu chronischen Entzündungen führen, stellen zusätzliche Indikationen dar. Sehr oft wird zusätzlich eine angleichende Fettabsaugung vorgenommen.

Faltenbehandlung

Falten bilden sich mit fortschreitendem Alter in jedem Gesicht, wenn das Bindegewebe der Haut zunehmend nachlässt. Verstärkt wird die Faltenbildung noch durch starke Sonneneinstrahlung oder durch regelmäßiges Rauchen. Für die Behandlung von störenden Falten gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir beraten Sie gerne darüber, welche Methode in Ihrem Fall am besten geeignet ist.

Es wurde ein Cookie gesetzt um
Google Analytics zu deaktivieren.