Infoabend in der Emma Klinik Seligenstadt

Am Donnerstag, den 21.02.2019, informiert Dr. med. Detlev Debertshäuser über Hämorrhoiden und Krampfadern.

07.02.2019

Am Donnerstag, 21. Februar 2019, um 19 Uhr, laden die Fachärzte Rhein-Main und die Volkshochschule Seligenstadt zu einem Informationsabend in die Emma Klinik (Frankfurter Str. 51, 63500 Seligenstadt, Konferenzraum 2. OG) ein. Dr. med. Detlev Debertshäuser, Facharzt für Chirurgie, Gefäß- und Viszeralchirurgie, Proktologie informiert über Symptome sowie Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten von Krampfadern und Hämorrhoiden. Nach dem Vortrag steht der Experte für Fragen gerne zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Krampfadern und Hämorrhoiden gehören zu „den“ Volkskrankheiten in Deutschland. Kaum jemand spricht gerne darüber und doch betrifft es viele. Experten gehen davon aus, dass bis zu einem Drittel aller Deutschen an Krampfadern leidet. An Hämorrhoiden erkranken Schätzungen zufolge sogar mehr als zwei Drittel aller Menschen im Laufe ihres Lebens ein Mal. Erste Anzeichen für Krampfadern können schwere, müde Beine, Schwellungen, Juckreiz, Wadenkrämpfe oder auch starke Schmerzen sein. Auf Hämorrhoiden können Beschwerden wie Jucken, Brennen oder Blut im Stuhl hindeuten.

Zur schonenden Behandlung von Krampfadern beziehungsweise Hämorrhoiden stehen je nach Krankheitsbild und Verfassung des Patienten, ganz unterschiedliche Verfahren zur Verfügung. Welche modernen Behandlungsmethoden dies genau sind, darüber und vieles mehr informiert der Experte in seinem Vortrag.

Kurz notiert:
Informationsabend für Patienten und Angehörige
„Hämorrhoiden und Krampfadern: Kein Tabu – wir reden darüber“
Donnerstag, 21. Februar 2019, 19 Uhr
Emma Klinik Seligenstadt
Konferenzraum (2. OG)
Frankfurter Str. 51
63500 Seligenstadt

- Der Eintritt ist frei -

Es wurde ein Cookie gesetzt um
Google Analytics zu deaktivieren.