Frankfurter J.P. Morgan Corporate Challenge

Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Netzwerk der Emma Klinik am größten Firmenlauf der Welt.

06.06.2019

Der Countdown läuft: Am 12. Juni, 19 Uhr, fällt auf dem Frankfurter Opernplatz der Startschuss zum 27. J.P. Morgan Corporate Challenge. Auch in diesem Jahr wird wieder ein Team aus dem Netzwerk der Emma Klinik mit von der Partie sein. Der 5,6 Kilometer lange Lauf durch die Frankfurter City bringt jedes Jahr Zigtausende in Bewegung. 2018 nahmen insgesamt 63.870 Läuferinnen und Läufer aus 2.388 Firmen daran Teil. Für die teilnehmenden Unternehmen geht es bei diesem Lauf jedoch nur in zweiter Linie um die Bewegung und den Sport. Viel wichtiger sind Werte wie Teamgeist, Kommunikation, Kollegialität, Fairness und Gesundheit. Außerdem unterstützen sie dabei gleichzeitig auch noch einen guten Zweck, denn J.P. Morgan setzt sich im Rahmen des Corporate Challenge für den Behindertensport in Deutschland ein. Jeder Läufer und jede Läuferin trägt mit 2 Euro vom Startgeld zu der Spende an die Stiftung Deutsche Sporthilfe und die Deutsche Behindertensportjugend bei. J.P. Morgan verdoppelt diese Summe am Ende dann. Dadurch konnten somit insgesamt schon mehr als 1,7 Millionen Euro in die Förderung von Sportprojekten für junge Menschen mit Behinderung im ganzen Land fließen.

Weitere Informationen zum J.P. Morgan Corporate Challenge finden Sie hier.

Es wurde ein Cookie gesetzt um
Google Analytics zu deaktivieren.